Das Serviceportal

Ihrer Apotheken in Kaster

Aktuell

LRR-Venen-Check

Lassen Sie Ihre Venenfunktion überprüfen. Wie in den vergangenen Jahren bieten wir Ihnen unsere kostenlose Venenfunktionsanalyse direkt in der Rathaus Apotheke an. Über dieses Serviceportal können Sie bequem einen kostenlosen Termin buchen.

Eine Sitzung dauert ca. 30 Minuten.

Termine
22.9. – 29.9.2021

Mi (22.9.) 14:30 – 18:00 Uhr
Do (23.9.) 08:00 – 12:00 | 14:30 – 18:00 Uhr
Fr  (24.9.) 08:00 – 12:00 | 14:30 – 18:00 Uhr
Sa (25.9.) 09:00 – 12:30 Uhr
Mo (27.9.) 08:00 – 12:00 | 14:30 – 18:00 Uhr
Di (28.9.) 08:00 – 12:00 | 14:30 – 18:00 Uhr
Mi (29.9.) 08:00 – 12:00 Uhr

Methode
Venenmessung mit Licht-Reflexions-Rheographie (LRR)

Die Venenmessung mit der LRR-Technik dient der Überprüfung der Venenfunktion, insbesondere der Venenklappen.

Diese Klappen funktionieren normalerweise wie Ventile, die bereits nach oben transportiertes Blut nicht mehr nach unten zurücksacken lassen. Je
stärker ausgeprägt eine Venenerkrankung ist, desto mehr Venenklappen sind geschädigt. Zudem können in erweiterten Gefäßen (Krampfadern) die Venenklappen nicht mehr richtig schließen. Es kommt zu Blutstauungen in den Beinen, da das bereits nach oben transportierte Blut wieder nach unten zurückfließt.

Der Druck im Venensystem erhöht sich, und Flüssigkeit tritt aus dem Blut ins Gewebe aus. So entstehen die typischen Wasseransammlungen (Ödeme), die bei Venenschwäche charakteristisch sind und die für das Fortschreiten der Erkrankung eine große Rolle spielen.

Die Messung der Venenklappen-Funktion liefert daher erste Anhaltspunkte für die Bewertung der Funktion des Venensystems. Die LRR-Methode arbeitet mit Infrarotlicht, sie ist daher völlig unbedenklich und schmerzfrei. Ein Messfühler wird auf der Innenseite des Unterschenkels etwa 10 cm oberthalb des Innenknöchels angebracht. Der Patient hebt im Rhythmus akustischer Signale 10 mal die Fußspitze möglichst weit an und senkt sie wieder. Durch die Muskelaktivität wird das Blut aus den Beinvenen in Richtung Herz gepumpt. In der anschließenden Ruhephase sollte der Patient möglichst ruhig sitzen und nicht sprechen. Während der Ruhephase füllen sich die Venen wieder mit Blut.

Sind die Venenklappen voll funktionsfahig und schließen fest, fließt nur Blut aus dem arteriellen System nach. Je stärker die Venenklappen geschädigt sind, desto mehr nach oben gepumptes Blut fließt wieder nach unten zurück. Dadurch verkürzt sich die Wiederauffüllzeit der Venen. Je kürzer also die Wiederauffüllzeit der Venen ist, desto stärker sind die Venenklappen und das Venensystem geschädigt.